Alte Musik · Klassik

Capella Leopoldina


Zwei herausragenden Trauermusiken von Johann Sebastian Bach stehen im Zentrum des Konzerts, das die Capella Leopoldina gemeinsam mit dem a-cappellachor tulln in der Stadtpfarrkirche St. Stephan gestaltet.

Am Samstag, 13. August 2016, um 20.00 Uhr werden im Mausoleum in der zu Ende gehenden Reihe BACH XXI (nur noch 4 Konzerte!) unter dem Titel „WIE SCHÖN LEUCHTET DER MORGENSTERN“ weitere Kantaten von J.S. Bach aufgeführt und die Serie XIX abgeschlossen.

Es erklingen im unvergleichlichen Rahmen des Mausoleums eine Marien-Kantate, eine Kantate zum 9. Sonntag nach Trinitatis sowie die Lutherische Messe in F-Dur BWV 233.

Unter der Leitung von Domkapellmeister Josef M. Doeller musizieren mit der DOMKANTOREI das Originalklang-Ensemble CAPELLE LEOPOLDINA und ein international renommiertes Solistenquartett: Johanna Neß (Sopran), Ida Aldrian (Alt), Gernot Heinrich (Tenor), Wilfried Zelinka (Bass).


Vergangene Termine