Vortrag

Campus Lectures IT-Security: Automotive Control Systems Security


Immer wieder gab es in den letzten Jahren Berichte, in denen Sicherheitsforscher*innen erschreckende Dinge mit Kontrollsystemen im automobilen Umfeld anstellen konnten. Die zumeist vorgeschlagene Lösung für diese Probleme: Kryptographie. Ist es doch schließlich allgemein bekannt, dass der einzige Grund, warum Kryptographie ein Problem nicht löst, ist, dass man noch nicht genug davon verwendet.

Peter Gutmann beleuchtet in diesem Vortrag die Herausforderungen, die sich im Kontext der Arbeit mit automobilen Kontrollsystemen ergeben, mit Fokus auf den AUTOSAR-Ansatz. Darüber hinaus werden praxisnähere Alternativen vorgestellt, um die in der Realität auftretenden Probleme zu adressieren.

Peter Gutmann ist Computerwissenschaftler und forscht am Department of Computer Science an der Universität Auckland in Neuseeland. Er beschäftigt sich mit Computersicherheit und Verschlüsselungsverfahren. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Design und der Analyse von Sicherheitssystemen. Gutmann hat cryptlib, eine plattformübergreifende Open-Source-Verschlüsselungssoftware, entwickelt und ist Mitentwickler des Verschlüsselungsprogramms PGP2.0. Er ist Autor zahlreicher einschlägiger Fachpublikationen und der Erfinder der 1996 erstmals veröffentlichten und nach ihm benannten Gutmann-Methode zur vollständigen Löschung von Daten auf elektronischen Speichermedien.

Bitte beachten Sie, dass diese Campus Lecture auf Englisch gehalten wird.


Vergangene Termine