Klassik

Camerata Salzburg & Julia Hagen, Violoncello


Stift Kremsmünster

4550 Kremsmünster, Stift 1

Fr., 03.07.2020

19:00 - 21:00
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 6 D-Dur KV 239 „Serenata notturna“
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob. VIIb:1
Antonio Vivaldi: Concerto für zwei Violoncelli g-Moll RV 531
Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“

Julia Hagen, Violoncello

Camerata Salzburg
Paolo Bonomini, Violoncello
Sebastian Breuninger, Konzertmeister & Leitung

Sie können Ihren Augen ruhig trauen. Ja, bei den OÖ. Stiftskonzerten wird Mozarts „Eine kleine Nachtmusik“ von dem Mozart-Orchester schlechthin, der Camerata Salzburg, gespielt. Eine wahrlich traumhafte Kombination! Mit im Reisegepäck hat das unraste, weil weltweit zu den führenden Kammerorchestern zählende, Ensemble nicht nur „seinen“ genius loci, sondern mit Haydn und Vivaldi auch zwei Komponisten, die ebenso im Zentrum seines Repertoires stehen. Freilich, der legendäre „Salzburger Mozart Klang“ schwebt über allem, wenn die 1952 gegründete Camerata Salzburg zu spielen beginnt: musizieren in Eigenverantwortung jedes einzelnen Mitglieds mit Gemeinschaftssinn. Vivaldis Juwel, das Doppelkonzert für zwei Violoncelli, ermöglicht die Premiere der jüngsten Generation der Salzburger „Hagen-Dynastie“ bei den OÖ. Stiftskonzerten. Mit Julia Hagen, hören Sie eine ehemalige Meisterschülerin von Heinrich Schiff, die ihr Solodebut mit unglaublichen 14 Jahren im Linzer Brucknerhaus feierte.