Klassik

Camerata Orphica spielt Werke von Fritz Kreisler


Er war Wunderkind, tourte bereits in Jugendjahren durch die USA und brachte den Geigenklang wienerischer Prägung um die Welt. Der in Wien geborene Violinist und Komponist Fritz Kreisler (1875-1962) schuf beeindruckende Werke für Streichinstrumente und Klavier. Am Mittwoch, 12. November 2014, laden Prof. Gotthard Fellerer und das Palais Palffy im Rahmen des Festivals »Der lange Atem« zum Fritz Kreisler-Abend mit der Camerata Orphica unter Mario Hossen. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mario Hossen ist Leiter der Camerata Orphica. Als Konzertsolist von internationalem Ruf spielte er beispielsweise mit dem English Chamber Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra, dem Sofia Radio Sinfonie Orchester und vielen anderen. Zeitgenössische Komponisten, wie Rainer Bischof, Walter Baer und Georghi Arnaoudov, widmeten ihm Werke.


Vergangene Termine