Kunstausstellung

Calle Libre 2015 - Urban Art Festival


Bereits zum zweiten Mal beugt sich Wien dem Willen des Menschen, seinen Lebensraum selbst mitzugestalten. Calle Libre sprengt die Grenzen Europas und bringt Künstler verschiedenster Nationen ins Zentrum Wiens.

Es entsteht ein Austausch oder gar ein Dialog mit allem, was die Bereiche Street Art und Graffiti hergeben.

Raum zur künstlerischen Entfaltung bietet Wien zur Genüge. Als Leinwand dienen Künstlern wie interessierten Laien große Wandflächen mitten in der Stadt. Das bunte Rahmenprogramm regt die Bewohner Wiens dazu an, hier zusammenzutreffen und mitzumachen, mitzugestalten, mitzufeiern. So entstehen beeindruckende Kunstwerke als Zeugen eines internationalen Zusammenspiels. Die dabei wachsende Freilichtgalerie im 6. und 7. Wiener Gemeindebezirk kann im Rahmen des Festivals zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Workshopreihe für Jugendliche, die im mumok stattfinden wird. Sie erhalten die Möglichkeit, sich im direkten Austausch mit den Künstlern praktische Fähigkeiten und theoretisches Hintergrundwissen anzueignen. Das aktive Mitgestalten hat hier höchste Priorität.

Das Rahmenprogramm des Festivals bietet seinen Gästen außerdem eine Podiumsdiskussion zum Thema „urbane Mosaike“ und eine ausgelassene Abendveranstaltung mit DJ Line-up. Die Kreativ-Sessions der Künstler im Stadtzentrum werden ebenso von Musik begleitet und bieten so erstklassigen Show-Charakter. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem 6. und 7. Wiener Gemeindebezirk, der Stadt Wien und der UNESCO realisiert.

www.callelibre.at


Vergangene Termine