Tanz

c h o r e í a - amor hereos


Eine Tänzerin bewegt sich im Alltag, der ihr Halt bietet und zugleich Gefahr birgt sich ohnmächtig in Emotionen zu verlieren. Mit sich selbst kämpfend sucht sie nach Möglichkeiten sich ihrer Abhängigkeit zu stellen. Eine Spirale, der sie nur langsam entkommt.

In amor hereos werden die ambivalenten Gefühle der Liebe und ihre physischen Zustände ergründet. Woran halten wir fest, worin verlieren wir uns und wohin führt das scheinbare ausgeliefert sein?
Choreographie: Barbara Ebner,
Daniela-Katrin Strobl
Tanz: Katharina Senk
Bühne/Kostüm: Anne Schartmann
Textcollage: Sophie Steinbeck
Regieassistenz: Dagmar Tröstler
Licht/Technik: Andreas Zemann
Produktion: Susanne Rosenlechner


Vergangene Termine