Führung

Bücherabend in der Stiftsbibliothek


„Anno 1574 […] hat sich ein erschröckliche historien zuegetragen“

Gut behütet und bewahrt sind sie, die knapp 300.000 Bücher der Stiftsbibliothek Klosterneuburg. Jeweils zum Thema des Abends werden farbenreiche Handschriften, Erstausgaben oder Kuriositäten aus den Bücherkästen geholt und die Geschichten, die sie verbinden in lockerer, unkonventioneller Weise erzählt. Danach ist Zeit, wofür im Museum sonst nie Gelegenheit ist: blättern, berühren, entdecken, fragen, diskutieren. Ein Genuss für Menschen, die Bücher lieben!

Die „Kleine Klosterneuburger Chronik“ erzählt von zahlreichen Vorkommnissen in der Stadt und im Kloster. So geschah 1342 ein Einbruch in die St. Martinskirche, 1415 fand man ein totes Kind in der Donau und was macht eigentlich den 10. Dezember 1574 so besonders? Einblick in die Chroniken geben Edith Kapeller und Herbert Krammer.


Vergangene Termine