Literatur

Buchvorstellung und Diskussion: "Umkämpftes Grün"


Urbane Gärten sind aus vielen Städten nicht mehr wegzudenken. Gemeinschaftlicher Gemüseanbau wird dabei oft als rebellischer Akt der Stadtgestaltung von unten verstanden. Gleichzeitig taucht »urban gardening« immer häufiger in Stadtentwicklungsplänen und Werbebroschüren auf.

Der von Sarah Kumnig (Hg.) vorgestellte Sammelband "Umkämpftes Grün - Zwischen neoliberaler Stadtentwicklung und Stadtgestaltung von unten" liefert eine kritische Analyse grüner urbaner Aktivitäten und ihrer umkämpften und widersprüchlichen Rolle in aktuellen Prozessen der Neoliberalisierung des Städtischen.

Zu diesen Themen diskutieren:
Sarah Kumnig (forscht und lehrt an der Universität Wien zu neoliberaler Stadtentwicklung, urbaner Landwirtschaft, Wohnpolitik und Urban Citizenship)
Tamara Ussner (Verein Seed; Gemeinderätin in Graz)
Elisabeth Hufnagl (Forum Urbanes Gärtnern, Stadtteilzentrum Triester) (angefragt)
Moderation: David Steinwender (Forum Urbanes Gärtnern, Transition Graz)


Vergangene Termine