Literatur

Buchpremiere "Dem Kroisleitner sein Vater"


„Der Hinterberger Bruno hatte sich Öl und Fett von den Händen gewischt, ein paar lästige Fliegen verwedelt und war mit schwerem Schritt zum Kroisleitner Karl gegangen. Und eine seiner nicht mehr ganz so schmutzigen Hände hatte er dann zart auf die fliehende Schulter vom Schuhmacher gelegt. "Deinen Vater, Kalli, haben's gefunden, droben beim Toten Mann." Mit aufgerissenen Knien und einer blau verfärbten Zunge, hätte er noch hinzufügen können, aber das würde der Kroisleitner Karl noch früh genug erfahren.“

Auch ihr könnt bald erfahren, warum die Zunge des alten Schuhmachers blau verfärbt und seine Knie aufgerissen waren. Am 14. Juli erscheint mit „Dem Kroisleitner sein Vater“ der erste Fall von Frassek und Sprotz, zwei Berliner Polizisten aus dem Wedding.

Anlass genug, zum Ort des Geschehens zurückzukehren und dort das Buch (erscheint im Ullstein Verlag, das Hörbuch bei Audio Media) zu präsentieren und allen Menschen in und um Wenigzell zu danken.


Vergangene Termine