Literatur

Buchpräsentation: Ferdinand Raimund. Historisch kritische Ausgabe


Programm
Begrüßung: Sylvia Mattl-Wurm (Direktorin Wienbibliothek)
Einleitung und Kurzvorträge von Jürgen Hein und Walter Obermaier
zu Ferdinand Raimunds Märchendramen
Der Barometermacher auf der Zauberinsel
Der Diamant des Geisterkönigs
Der Verschwender

Robert Reinagl singt Lieder und liest Monologe
Klavierbegleitung: Georg Wagner

Anschließend Brot & Wein

Eine den heutigen editionsphilologischen Grundsätzen entsprechende wissenschaftliche Neuausgabe der Werke Ferdinand Raimunds gilt seit langem als Desiderat. Diese Lücke soll in den nächsten Jahren durch eine neue historisch-kritische Gesamtausgabe in fünf Bänden geschlossen werden. Neben den Theaterstücken Raimunds, die erstmals getreu nach den Originalhandschriften geboten werden, wird die Ausgabe auch seine Briefe, Einlagen in Stücken fremder Autoren und andere Texte enthalten. Band 1 dieser Edition, herausgegeben von Jürgen Hein und Walter Obermaier, ist den Stücken „Der Barometermacher auf der Zauberinsel“ (1823) und „Der Diamant des Geisterkönigs“ (1824) gewidmet.

Ferdinand Raimund, geboren am 1. Juni 1790 in Wien, gestorben am 5. September 1836 in Pottenstein, war ein österreichischer Dramatiker und gemeinsam mit Johann Nestroy Hauptvertreter des Alt-Wiener Volkstheaters. Zwischen 1823 und 1834 verfasste er acht Theaterstücke.


Vergangene Termine