Literatur

Buchpräsentation: Europa zerbricht am Euro


Unter deutscher Vorherrschaft in die Krise

Einst galt die Einführung einer gemeinsamen Währung Ökonomen und Politikern als Garant einer rosigen Zukunft. Mit ihr sollten die immer wiederkehrenden Versprechen auf wirtschaftliche Prosperität, sozialen Wohlstand und solidarische Politik eingelöst werden.
Stattdessen wurde der Euro wurde Instrument eines Schockprogramms zur Senkung von Löhnen und zum Abbau sozialer Leistungen. Er verschärfte die sozialen Unterschiede zwischen dem – deutschen – Zentralraum mit seinen strukturellen Exportüberschüssen und den schwachen Ländern Süd- und Südosteuropas.
Doch wie kann eine Umkehr gelingen?

Darüber diskutieren:
Stefan Hinsch (Autor)
Wilhelm Langthaler (Autor)
Monika Vana (EU-Abgeordnete der Grünen)


Vergangene Termine