Literatur

Buchpräsentation: Affektives Kapital - Die Ökonomisierung der Gefühle im Arbeitsleben


Podiumsdiskussion mit
BIRGIT SAUER / Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien
OTTO PENZ / Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien
Moderation: SONJA FERCHER / Chefin vom Dienst Arbeit&Wirtschaft

Zum Buch
Mit dem Wandel von der industriellen zur Dienstleistungsgesellschaft werden Gefühle zu entscheidenden beruflichen Kompetenzen. Sie unterliegen der Vermarktlichung und werden zu einem Kapital. Otto Penz und Birgit Sauer entwickeln vor diesem Hintergrund ein kritisches gesellschaftstheoretisches Konzept von Affekten und untersuchen deren soziale und geschlechtsspezifische Prägung im Kontext neoliberaler Transformation von Erwerbsarbeit. Am Beispiel der österreichischen Post zeigen sie, wie die Fremd- und Selbstkontrolle von Affekten zu einer unternehmerischen Haltung der Arbeitskräfte beiträgt.

Eintritt frei!

Anmeldung unter:
veranstaltung@oegbverlag.at

Mehr dazu und versandkostenfrei bestellen
www.besserewelt.at/penz-otto-sauer-birgit-affektives-kapital


Vergangene Termine