Literatur · Theater

Daniel Wisser: Kein Wort für Blau


Daniel Wissers Schaffen ist geprägt von der Suche nach immer neuen Formen des Ausdrucks – ob nun literarisch als Autor und Verleger oder musikalisch als Mitglied des Ersten Wiener Heimorgelorchesters.

Auf der brut-Bühne performt Daniel Wisser nun in einer charmant-unterhaltsamen One-Man-Show neue Texte und präsentiert – ganz nebenbei – sein aktuelles Buch Kein Wort für Blau.

„Wisser erzählt nicht, sondern lässt geradezu teilnahmslos, beinahe mechanisch, etwas scheinbar Anderes durch sich hindurchtönen. Indem er vorzugsweise vom Verschwinden erzählt, lässt Wisser auch sich selbst gerne verschwinden – zugunsten einer Art von sachlichem Bericht, der von anderswoher gesprochen und von einem unmöglichen Ort aus beobachtet scheint“, so der Philosoph und Daniel-Wisser-Fan Robert Pfaller.

Kein Wort für Blau ist nach Unter dem Fußboden und Zurzeit nur für immer Wissers dritte abendfüllende Textperformance. Kein Wort für Blau ist auch der Titel des soeben erschienenen Buches, publiziert im Klever Verlag, das alle drei Texte umfasst.


Vergangene Termine