Klassik

Bruckners Messe e-Moll


Abschluss des Anton-Bruckner-Zyklus 2014-2016
Anton Bruckner: Messe Nr. 2 in e-Moll für achtstimmigen Chor und Blasorchester
Balduin Sulzer: Cantiones sacrae für Chor, Bläser und Schlagwerk

Hard-Chor
Alexander Koller, Leitung
Linzer Jeunesse Chor
Wolfgang Mayrhofer, Leitung
Bläserensemble des Linzer Musikgymnasiums

Geballte Stimmkraft gibt es wieder von den beiden führenden Linzer Amateurchören: Der Linzer Jeunesse Chor und der Hard-Chor haben sich gemeinsam Großes vorgenommen: Anton Bruckners Messe Nr. 2 als krönenden Schlusspunkt des Bruckner-Zyklus von musica sacra anlässlich von Bruckners Gedenkjahr, da am 11. Oktober sein 120. Todestag bedacht wird. Bruckner komponierte seine wohl populärste Messe e-Moll für die Einweihung der Votivkapelle des neuen Linzer Doms. Und hier nun: Anton Bruckner und Balduin Sulzer musikalisch vereint: Die Messe wird mit Balduin Sulzers „Cantiones sacrae“ kongenial verschränkt, die der oberösterreichische Komponist dafür eigens als Supplement geschrieben hat.


Vergangene Termine