Jazz · Klassik

Bruckner Orchester Linz


Till Brönner ist der wohl erfolgreichste deutsche Jazztrompeter weltweit. Brönner studierte Jazztrompete an der Hochschule für Musik Köln. Zu seinen wichtigsten Lehrern gehören Prof. Malte Burba und der amerikanische Jazztrompeter Bobby Shew. Sein erstes eigenes Album Generations of Jazz mit Ray Brown, Jeff Hamilton, Frank Chastenier und Grégoire Peters erschien 1993 und erhielt auf Anhieb den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

In der Folge spielte der mehrfache ECHO-Gewinner mit internationalen Jazzgrößen wie Dave Brubeck, Tony Bennett, Mark Murphy, James Moody, Monty Alexander, Nils Landgren sowie Klaus Doldinger und Joe Sample. Von 2010 bis 2011 war Brönner gemeinsam mit Sarah Connor Jurymitglied und Mentor in der Castingshow „X Factor“, die auf RTL und VOX ausgestrahlt wurde. Über Nacht wurde er damit schlagartig einem größeren Publikum bekannt.

Werke:

B. A. Zimmermann: Metamorphose
W. Dauner: Second Prelude to the Primal Scream (ÖEA)
M. Davis: Sketches of Spain


Vergangene Termine