Klassik

Bruckner Orchester Linz


Programm:

O. Golijov: Nazareno - Konzert für zwei Klaviere, Schlagzeug und Orchester (ÖEA)
P. Glass: Symphony No. 9

Den Beginn des Festivals Neue Musik macht niemand Geringerer als das heute wohl weltbeste feminine Klavierduo: Katia und Marielle Labèque, und mit ihnen die beiden amerikanischen Schlagzeuger Gonzalo Grau und Raphaël Seguinier. Auf der Bühne des Großen Brucknerhaussaals hat am 12. Juni jedoch neben den zwei Klavieren und Percussion noch jemand Platz: das gesamte Bruckner Orchester und sein Chef, Dennis Russell Davies.

Sie präsentieren erstmals in Österreich das Doppel-Konzert Nazareno des argentinischen Komponisten Osvaldo Golijov. Gonzalo Grau arbeitete mit diesem im Jahr 2000 gemeinsam an der Pasión según San Marcos, die ihnen den Echo Award bescherte. Themen aus der feurig-südamerikanischen Variante der Markuspassion bilden nun das Herzstück Nazareno. Zum Abschluss des großen Orchesterkonzerts wird Philip Glass’ tranceverdächtige 9. Symphonie aufgrund des enormen Erfolgs bei der Uraufführung am Neujahrstag 2012 nochmals vom Bruckner Orchester gespielt.


Vergangene Termine