Jazz

Broken Lines


seriales, aneinandergebundenes.

die reihe von klängen und tönen

als grundlage und in einer zugleichheit.

das einander verfolgen als

formales prinzip.

in den text der noten hineingedacht

die nicht vorrausgesetzte aussicht

auf logische simultanität.

sie holt uns ein und läßt uns freien lauf.

zart, betörend, schräg, dynamisch

vier musiker weben ein musikalisches

gespinst auf der Basis von

klängen und einer komposition

von stephan aschböck

"den wald kann man nicht dirigieren"

Mitwirkende:

andy middleton sax
stephan aschböck keys, electroacoustics
christian weber bass
wolfgang reisinger drums

Info:
www.aschboeck.at, www.andymiddleton.com, www.christianweber.org, www.wolfgang-reisinger.com


Vergangene Termine