Jazz

Brian Marsella Trio



Der Philadelphia-stämmige Pianist Brian Marsella kann, obwohl noch jung, bereits auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Hunderte Konzerte hat er in den letzten Jahren quer über den Globus gegeben. Jazz, Funk, R&B und auch Klassik streiften dabei seinen Weg.

Sein aktuelles Trio zeigt sich mit dem Album "Buer", einer Vertonung von John Zorns zweitem "Book of Angels", erschienen auf Zorns eigenem Label Tzadik, dazu in Top-Form. Jazz im besten Sinne des Wortes ist das: offen, improvisatorisch und höchst spannungsgeladen, mit kleinen, stellenweise auch etwas größeren Dosen nahöstlicher Harmonik, wie wir das von Zorn kennen und lieben. Oftmals sind es kleine Melodien, die irgendwann kippen und improvisatorisch an die großen Legenden Bill Evans oder Mc Coy Tyners andocken, die schon Zorn in seinen Kompositionen elegant referenzierte.