Diverse Musik

Bozo Vreco - A Cappella Sevdah


Sevdah oder auch der »bosnische Fado« steht für melancholische Liebeslieder, die bereits im Osmanischen Reich gesungen wurden. Der passionierte Musiker und Autodidakt bricht aber noch mit einem weiteren Tabu, was bisher als unumstößlich auf dem Balkan galt. Er definiert seine Sexualität nicht und spielt auf der Bühne mit Weiblichkeit und Maskulinität. Leidenschaftlich performt Božo Vrećo mit langem Bart, geschminkt und in selbstgefertigten Frauenkleidern auf der Bühne bosnische Liebeslieder.

Dabei überzeugt er mit einer unverwechselbaren Natürlichkeit und zieht mit seiner wahrlich einzigartigen Stimme jedes Publikum in seinen Bann. Nach seinem gefeiertem Wien-Debüt, bei dem er das Publikum mit seiner Band Halka von den Sitzen gerissen hat und dem viel beachtetem erstem Solo-Gastspiel im Mai 2015, zeigt er an diesem Abend, was er in der ursprünglichsten und schwersten Sevdah-Form, dem A cappella-Gesang, zu bieten hat.

Seine Vorführung der Solo-CD „Moj sevdah“ (Mein Sevdah) verspricht als ein emotionales Spektakel, wie im Februar im Hamburger Kampnagel bereits erlebt.


Vergangene Termine