Pop / Rock

Boysetsfire


Boysetsfire gründete sich 1994 und nahm bald danach zwei Demos auf, die an verschiedene Plattenlabels geschickt wurden. Nachdem nur Absagen zurückkamen, mieteten sich die Bandmitglieder einen Kleinbus und tourten durch die USA. Während des mehrere Jahre
andauernden Vagabundenlebens nahmen sie weitere Demos auf und erspielten sich einen kleinen Fanstamm. Nach einer ersten Europatour, nahmen sie "After the Eulogy" auf, mit dem der Durchbruch kam. Boysetsfire spielten ausverkaufte Konzerte in den USA und Deutschland. Der kommerzielle Erfolg kam 2003 mit dem Album "Tomorrow Come Today". Boysetsfire machten ausgedehnte Touren durch Europa und spielten auf größeren Festivals wie auch auf dem Lollapalooza.

Im September 2005 fand die Band bei Equal Vision Records (für die USA) und Burning Heart Records (für den Rest der Welt) ein neues Zuhause, auf denen sie am 24. Februar 2006 (in Deutschland) ihr viertes Album "The Misery Index: Notes from the Plague Years" veröffentlichten.
Ab Anfang 2007 waren Sänger Nathan Gray und Gitarrist Joshua Latshaw auch bei der Band The Casting Out zu hören. Josh Latshaw stieg jedoch kurz nach Bandgründung auf Grund von gesundheitlichen Problemen wieder aus. Ende 2010 wurde auch das vorläufige Ende dieser Band zugunsten anderer Projekte verkündet.
Im August 2011 gaben sie auf ihrer Facebook-Seite bekannt, dass sie nach ihrer Tour mit der Aufnahme eines neuen Albums beginnen.


Vergangene Termine