Jazz

Bonebridge


Bonebridge nennt sich eine aktuelle Band des Cellisten Erik Friedlander, den man nicht nur durch Produktionen mit John Zorn, dem Bar Kokhba Sextet, mit Laurie Anderson, Uri Caine und auch Courtney Love, sondern ebenso durch eigene Projekte wie das Broken Arm Trio zu schätzen gelernt hat.

Ausgangspunkt für Bonebridge mag seine jugendliche Begeisterung für The Allman Brothers Band und Johnny Winter gewesen sein, Inspiration und Anleihen sucht und findet er auf alle Fälle im Süden der USA.

Mit dem aus Memphis stammenden Slide-Gitarristen Doug Wamble hat Friedlander eine ideale Ergänzung seiner Kerntruppe mit Drummer Michael Sarin und Bassisten Trevor Dunn gefunden, die in New York City bereits seit Jahren gemeinsame Sache macht. Bonebridge ist nunmehr stark durch die Chemie zwischen Cello und Slide-Gitarre geprägt, zweier Instrumente, die in diesem frischen Kontext wie zwei Wesensverwandte agieren.

Mit auf der Jännertournee wird „Nighthawks“, die zweite CD der Band sein – mit neuen Stücken, an denen Erik Friedlander im September 2012, angeregt durch die gespenstische Stille und Bedrohung nach dem Hurrikan Sandy zu arbeiten begann. (Ute Pinter)

Erik Friedlander: cello
Doug Wamble: guitar
Trevor Dunn: bass
Michael Sarin: drums

19.15-19.45 Meet the artist. Ute Pinter im Gespräch mit den Musikern


Vergangene Termine