Pop / Rock · Jazz · Metal

Bohren & Der Club Of Gore


Bohren & der Club of Gore wurden 1988 in Mülheim an der Ruhr ursprünglich als Heavy-Metal- bzw. Hardcore-Band gegründet, inzwischen spielt sie jedoch einen Dark Jazz genannten Crossover aus Jazz, Doom-Metal und Ambient.

Am 24.01. veröffentlichten Bohren & der Club of Gore ihr neues Album “Patchouli Blue” und werden es ab März auch live präsentieren. Mit minimaler Beleuchtung, Entschleunigung und wärmsten Akkorden werden Bohren die Zuschauer in ihren Bann ziehen.

Die 11 Klangskulpturen, die Bohren in harter und disziplinierter Arbeit gewissenhaft von jeder überflüssigen Schlacke befreit haben, bieten reichlich Stoff für akustische Entdeckungsfahrten. Jetzt gilt es indes, die Stücke für anstehende Live-Performances zu proben, damit sie auch im Club diese Dichte, Intensität und das Zwingende haben, das ihnen im Studio abgerungen wurde. Denn eines ist mal klar, „Horror-Jazz“ hin oder her, Bohren ist die muckende Jazz-Attitüde des „heute so, morgen so“ wesensfremd. Hier gilt: SO MUSS DAS SEIN.


Vergangene Termine