Kunstausstellung · Architektur Ausstellung

Böse Dinge. Eine Enzyklopädie des Ungeschmacks


Das Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien stellt sich der Frage des guten und schlechten Geschmacks und zeigt von 19.2. – 6.7.2014 die vom Werkbundarchiv – Museum der Dinge Berlin entwickelte Ausstellung.

Etwa 60 Objekte aus dem ehemaligen Pazaurek'schen "Schreckenskabinett", 100 historische Objekte aus dem Museum der Dinge in Berlin und weitere historische Stücke aus dem Hofmobiliendepot und anderen Wiener Sammlungen werden mit ungefähr 260 aktuellen Objekten - vom Designerstück bis zur Massenware - konfrontiert. Die Ausstellung nimmt Pazaureks Fehlerkatalog als Ausgangspunkt, um aktuelle Gestaltungstendenzen zu untersuchen. Heutige Produkte - vom Massentrash bis zum Designerstück - werden der alten Systematik unterworfen und den historischen Objekten gegenübergestellt.

Heute scheint es schwieriger, eindeutige Fehlerkategorien aufzustellen oder Kriterien des »guten« oder »schlechten« Geschmacks auszumachen. »Geschmacksverbrechen« sind den Dingen nicht unbedingt anzusehen, sie sind vielmehr im Kontext von sozialen und ökologischen Faktoren zu finden. Pazaureks Fehlerkatalog wurde deshalb um neue Kategorien ergänzt, die das zeitgenössische Wertebewusstsein in Bezug auf Produkte ausdrücken.

Di – So 10.00–18.00 Uhr
Zusätzlich geöffnet: 21. 4. (Ostermontag) und 9. 6. 2014 (Pfingstmontag) sowie jeden vierten Donnerstag im Monat (27.2., 27.3., 24.4., 22.5. und 26.6.) bis 20.00 Uhr.

Führungen Samstag, Sonntag, Feiertag um 15.00 Uhr und gegen Voranmeldung
Eintrittspreise € 8,50 – Erwachsene / € 7,50 – ermäßigt / € 6,00 – Kinder (6-18 Jahre)


Vergangene Termine