Jazz

Bobby Long


Mit ein wenig Soul, ein bisschen Folk und ganz viel Blues schafft es der 22-jährige nur mit Gesang und Gitarre das Publikum zu verzaubern.

Wenn er mit seiner leicht kratzigen Stimme Geschichten aus dem Leben erzählt, wird eine seiner wichtigsten Inspirationsquellen unüberhörbar: Bob Dylan! Ein wenig Soul, ein bisschen Folk und ganz viel Blues - das ist der Mix, der pure Leidenschaft transportiert, auch wenn Bobby Long dabei immer ein wenig wehmütig klingt.

Die Veröffentlichung von "Let me sign" auf dem Twilight-Soundtrack als Co-Produktion des so genannten Brit-Packs (gesungen von Robert Pattinson, geschrieben von Bobby Long und Marcus Foster) bescherte Bobby Long jene Aufmerksamkeit, die er sich für seine Musik immer gewünscht hat. Doch ob er vor 20 oder 2000 Gästen spielt, ist für den bescheidenen Briten unwichtig. Sein Fokus liegt auf der Performance: "Solange ich mit meiner Musik zufrieden bin, ist mir egal wie viele Leute zuhören".

Doch die Zahlen sprechen ohnehin für sich. Der Twilight Soundtrack wurde bereits mehr als 2 Millionen Mal verkauft und hat Anfang des Jahres AC/DC vom Thron der Billboard Charts gestoßen. Und auf seiner Myspace Seite hat Bobby Long seit Jänner 2009 mittlerweile über eine Million Plays erreicht.


Vergangene Termine