Singer-Songwriter

Blue Bird 2015


Drei Tage lang herrscht im Wiener Porgy & Bess Melancholie neben Lebensfreude, es wird große Gesten und kleine Momente des absoluten Glücks geben - und die eine oder andere Überraschung.

Das Jubiläum im Vorjahr war einer der bisherigen Höhepunkte des Blue Bird Festivals – mit großartigen Acts und einer Ausstellung als Rückblick auf die neun vorangegangenen Festivals. Wir freuen uns heuer auf ein 11. Blue Bird, bei dem wir wieder die Grenzen zwischen Folk-Noir, Lo-Fi-Pop, Singer/Songwriter, Indierock etc. aufmachen und sogar sprengen.

Folk, Postpunk und Poesie: Giant Sand sind die wahrhaftigen Ahnherren des Alternative Country. Ihr neues Album ist genial. Endlich konnten wir die Band aus Arizona für Blue Bird gewinnen. Ariel Pink kann man eigentlich einen Avantgarde-Musiker nennen, die Medien sprechen von der Weird-America-Bewegung. Folkpop im Lo-Fi-Sound und selbstironische, oft bizarre Texte machen ihn zur zeitgemäßen Antwort auf Lou Reed; stimmlich ist er oft nahe an David Bowie. The Wave Pictures vereinen den Pathos von Suede mit der Manie der Violent Femmes. Manchmal düster, manchmal heiter, aber immer mystisch schön ist die Musik der jungen Nachwuchshoffnung Avec aus Oberösterreich. Die afrokanadische Sängerin Chloe Charles vereint die intellektuelle Kraft einer Dichterin der Beat Generation mit einer spannenden musikalischen Mischung aus Jazz und modernem Folk. Aus Israel kommt die Indiefolk-Kombo Lola Marsh – hipper Sixties-Retrosound, in die Gegenwart transponiert. All the Luck in the World sind Newcomer, die eine große Karriere vor sich haben. Ihr Song "Never" ist vielen aus der Werbung bekannt. Die junge irische Band gilt als fantastischer Live-Act. Sehr stolz sind wir auch auf die Verpflichtung von Gabriel Rios: der Musiker, der in Puerto Rico geboren ist und zwischen Belgien und New York pendelt, hat eine Stimme, die Gänsehaut garantiert. Mit Polkov wird eine junge Band aus Graz auf der Bühne des Porgy & Bess stehen, von der man noch viel hören wird. Der Oberösterreicher Bernhard Eder steht schon lange auf der Wunschliste für Blue Bird. Er hat eben das geniale Album Nonsleeper aufgenommen. Wild Promises aus Irland sind hierzulande noch unbekannt, aber für viele Besucher wird die Folk-Pop-Formation nach ihrem Auftritt beim Blue Bird sicher die neue Lieblingsband sein.

Programm:

Donnerstag, 26.November 20 h Ariel Pink (USA) / Bernhard Eder (A) / Rhob Cunningham (IRL) / Polkov (A)

Freitag, 27.November 20 h GIANT³Sand (USA) / The Wave Pictures (GB) / All the Luck in the World (IRL) / Gabriel Rios (PR) / Wild Promises (IRL)

Samstag, 28.November 20 h Villagers (IRL) / Chloe Charles (CAN) / Lola Marsh (ISR) / Avec (A)


Vergangene Termine