Theater

Blinde Nacht


Ein explosives Drama des (zu Unrecht vergessenen) jüdischen Wiener Autors Simon Kronberg. Eine Eigenproduktion von TheaterArche.

Wem die „Stille Nacht“ zu schrill in den Ohren klingt – für die oder den ist die „Blinde Nacht“ von Simon Kronberg vielleicht eine willkommene Alternative. Kein fadenscheiniger „Friede auf Erden“, sondern blinder Hass ist es, der sich da in der Nacht vor Heiligabend entlädt. Blutrausch statt Kaufrausch – nicht nur der Christbaum brennt in diesem Stück über ein Pogrom zur Weihnachtszeit.

Die Bevölkerung eines Dorfes lebt in einem Dauerstand der Furcht – vor allem, was unbekannt ist, anders oder fremd. Und speziell in abergläubischer Angst vor bösen Dämonen, die angeblich in der Nacht vor Weihnachten ihr Unwesen treiben. Einige Außenstehende nützen die angespannte Stimmung geschickt aus, um im Ort den verdeckten Antisemitismus der christlichen Bevölkerung zu wecken. Irrationale Phantasien und Machtspiele gipfeln in einer Massenhysterie, die sich schließlich gegen die einzige jüdische Familie der Gemeinde richtet…

Es spielen: Elisabeth Halikiopoulos, Eszter Hollósi, Anna Nowak, Barbara Schandl, Bernhardt Jammernegg, Andreas Kosek, Christoph Prückner

Inszenierung: Christoph Prückner


Vergangene Termine