Pop / Rock

Blanck Mass


Nachdem er es mit der Rainbow-Rock-Formation Fuck Buttons zu neopsychedelischem Ruhm gebracht hat, schlägt Ben Power mit seinem Soloprojekt Blanck Mass technoidere Wege ein. Zwar wuchtet es hier immer noch gewaltig, doch diesmal wird konzise, mitunter tanzbar produziert. Während der Bass konstant durch die Gehörgänge rummst und poltert, klingen die in allen Spektralfarben flirrenden Synthlines wie im Fieberwahn zusammengepflückt.

Eine über die nächste gelegt, schichten sie sich zu explosiven Klangflächen bis am Ende ein Frequenzspektrum erreicht ist, das einen umbläst. Fast kontrapunktisch dazu steht das Konzept des neuen Albums „Dumb Flesh“. Denn im Graubereich von Techno, Synth-Noise und Elektropop möchte Power die Fragilität und den konstanten Zerfall des menschlichen Körpers ausstellen. Akustisches Bombardement, das zum Kollaps auffordert.


Vergangene Termine