Theater

Bis später


Was genau heißt eigentlich „später"? In fünf Minuten, einer Stunde oder morgen?

„Bis später" sagt einer und geht fort. Also heißt es warten. Aber wie lange? Und was passiert in der Zwischenzeit? Verliert der Baum seine Blätter. Ändert sich das Wetter. Woher weiß die Sonne, dass die Nacht beginnt? Wie lange braucht ein Apfel, um zu reifen, und wie schnell wird er faulig? Wann vergeht die Zeit wie im Flug, und warum zieht sie sich ein anderes Mal in die Länge wie ein Kaugummi? In „Bis später" versuchen Hierbleiber, Weggeher und Spaziergänger gemeinsam und einsam die Zeit zu erhaschen. Und schon wieder ist das „letzte Jetzt" vorbei!

Autor: Bernhard Studlar | Aufführungsrechte: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag, Berlin | Regie: Simon Windisch | DarstellerInnen: Anna Lisa Grebe, Mira Tscherne, Steve Schmidt


Vergangene Termine