Pop / Rock

Birgit Denk unplugged; Eva Billisich & die Derrische Kapelln; Max Schabl


DENK ist 15! Deshalb: CD Präsentation „15 Jahre im Dienste der Dialektmusik”.

Birgit Denk und ihre Musikanten sind im Jahr 2000 mit handgemachter Musik in deren Muttersprache gestartet, als dieses Feld wahrlich brach lag. Die Liebe zur Musik und zur eigenen Sprache traf aber auf fruchtbaren Boden der fleißig beackert wurde und ein stetig wachsendes Publikum zu begeistern wusste. Mit „Durch die Wüste” wurde 2014 bereits der achte Tonträger veröffentlicht, hunderte Konzerte konnten gespielt werden, zwei Amadeus Music Award Nominierungen sind verbucht, Birgit und die Band wirkten in der ORF Serie „Der Wilde Gärtner” mit, das Projekt der „Novaks” brachte die Klassiker von Bronner und Cissy Kraner im neuen Gewand wieder zum Blühen und bei der Spätnachtsendung „DENK mit KULTUR” auf ORF III kann „die Denk” auch ihre Stärke der launigen, aber immer charmanten Gastgeberin zur Freude der Zuseher mit Unterstützung ihrer Band ausleben.

15 Jahre Über-Leben einer Band sind im Musikgeschäft wahrlich ein Grund zum Feiern! DENK schenkt sich und ihren Fans, wie allen die es noch werden wollen ein Programm, das die besten Lieder der letzten Jahre präsentiert. Als Konzert und in Form einer „Das Beste ist”-CD!
www.bdenk.at

Die Schauspielerin und Sängerin Eva Billisich, bekannt aus den Filmen „Muttertag”, „Hinterholz 8” und „Qualtingers Wien” hat ihre Leidenschaft zur Musik reaktiviert. Gemeinsam mit der Derrischn Kapelln hat sie ihr neuestes Werk „Steig ei in mei Bluatbahn” geschaffen: Neue Wiener Lieder über Jugendsünden, unverdaute Momente und abgelegte Herzen. Schwarz im Humor, Thermophor für die Seele und Schmaus für die Ohren. Ihr zur Seite stehen zwei außerordentliche Herren. Herr Peter: akribischer Ottakringer Kaulquappenzüchter und Mandola – Virtuose. Herr Andreas: hemmungsloser Mistelbacher Freistilringer und Weltmeister im Holz- und Blechblasen. Insgesamt reicht die musikalische Bandbreite von Blues über Rock bis zum Gstanzl – mit ganz viel Power und Gefühl, sodass man kaum ruhig auf seinem Sessel sitzen bleiben kann. Ob ein Abend im Wurschtlprater oder Erkenntnisse vor dem Badezimmer-Alibert nach einer

durchzechten Nacht: Die Texte von Billisich zaubern stets ein Schmunzeln ins Gesicht.
www.billisich.at

Seit 1.1.2012 bewegt sich der lustige Widerborst Max Schabl jenseits von Gut und Böse. Gespickt mit Liedern zum Nachdenken, Aufrütteln und Schmunzeln geht Schabl zurück zu den Wurzeln. Mit Akustikgitarre, Mundharmonika und Dialektgesang werden Gegebenheiten unserer Gesellschaft hinterfragt – manchmal satirisch, manchmal derb. 2012 und 2013 wurde Schabl in das Semifinale des FM4 Protestsong-contests eingeladen. Das erste Album mit dem Titel „Kritisiern & Schmäh fi an” wurde im 13er-Jahr veröffentlicht. Heuer folgte der nächste Streich: „Des is owa angenehm!” .

www.maxschabl.com


Vergangene Termine