Literatur

Birgit Braunrath


Das Buch zur erfolgreichen „Kurier"-Kolumne

„Ein Hund kommt mir nicht ins Haus!" Mit dieser Mütter-Standardantwort wehrte die Autorin Birgit Braunrath den Hundewunsch ihrer Kinder ab. Damit begann aber auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und ihrer Beaglehündin Daria. Denn kurz danach kam ihr doch ein Hund ins Haus. Wieso? Weil Mütter, die Nein sagen, oft inkonsequent sind, und Kinder, die etwas wollen, konsequent sein können. Daria, das Familienmonster mit den Schlappohren, eroberte bald auch Tausende Herzen von „Kurier"-Leserinnen und -Lesern als Kolumnenhund. Sie bekommt Fanpost, wird oft an ihrer markanten Rückenzeichnung erkannt, oder auch nicht: "Ihr Hund schaut dem Kurier-Hund ähnlic. Lesen Sie das eh immer?", lautet ein Tipp, den Darias Frauerl dann bekommt.

Angeblich lesen sogar Hunde die Hundegeschichten. Eine ORF-Redakteurin schreibt: „Ich bin süchtig nach den Berichten über Daria und lache mich kaputt. Mein ‚Köter' Felicitas übrigens auch. Ich warte dringend auf ein Buch. Wann wird es das geben?" Gute Nachricht: Demnächst.

Birgit Braunrath, langjährige Redakteurin und Seite-1-Kolumnistin des „Kurier", porträtierte unzählige Menschen („Tischgespräch", „Interview der Woche"), ehe sie sich an eine andere Spezies heranwagte: den Hund. Im Herbst 2010 zog bei ihr und ihrer Familie ein Beagle namens Daria ein, und seit 2012 erscheint im „Kurier" Sonntag für Sonntag die gleichnamige Kolumne. Für die ohne Haustiere aufgewachsene Hundeskeptikerin begann damit ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Doch auch bei Birgit Braunrath bestätigt sich, wie bei vielen Hundehaltern, die Theorie, wonach der Zweibeiner stets einen ihm verwandten Vierbeiner auswählt: Als leidenschaftlicher Familienmensch mit regelmäßigem Einzelgängerbedürfnis fühlt sie sich von ihrem Beagle hundertprozentig verstanden. Daria lebt mit der Autorin und Familie in Mödling.


Vergangene Termine