Party · Pop / Rock

Biohazard


Mit ihrem einmaligen Mix aus Hardcore, Metal und Groove/Rap erklommen BIOHAZARD Anfang der Neunziger den Olymp der internationalen Hardcore- und Metalszene. Was mit „Biohazard“ (1990) begann, fand in „Urban Discipline“ (1992) und „State Of The World Address“ (1994) seine würdige Fortsetzung. „Urban Discipline“ verkaufte sich über 1 Million Mal, enthielt mit „Punishment“ den bis heute größten Hit der Bandgeschichte und ließ die Jungs aus Brooklyn zu international gefeierten Superstars werden.

1995 verließ Gitarrist Bobby Hambel die Band, doch die Fans ließen nicht locker und forderten in den Folgejahren vehement eine Reunion – mit Erfolg. Anfang 2008 rauften sich die Originalmitglieder Billy Graziadei, Danny Schuler, Bobby Hambel und Evan Seinfeld zusammen und probten das erste Mal seit Jahren wieder gemeinsam, was seitens aller Beteiligten ausschließlich positive Kommentare nach sich zog.

So gab beispielsweise Billy Graziadei zu Protokoll: „Im selben Raum mit alten Freunden zu sein war total geil!“ Danny Schuler fügte hinzu, dass alle ausgesprochen glücklich darüber seien, die alten Streitigkeiten beigelegt zu haben – das Leben sei schließlich viel zu kurz für derartige Konflikte. 2009 spielten BIOHAZARD viel umjubelte Shows in Urbesetzung. „Es war, als hätten wir nie aufgehört. Wir standen auf der Bühne und fühlten uns ganz wie früher. Ebendiese Energie ermöglichte es uns, gemeinsam an neuen Songs zu schreiben“, so Billy.

BIOHAZARD unterschrieben einen Vertrag bei Nuclear Blast und zogen sich mit Toby Wright (Slayer, Alice In Chains, Fear Factory, Soulfly) ins Studio zurück, um am neunten Album zu arbeiten. Herausgekommen ist das mit »Reborn In Defiance« betitelte, fulminante Comeback der HardcoreVeteranen, das seit Anfang dieses Jahres alte und neue Fans gleichermaßen begeistert.


Vergangene Termine