Theater

Bin noch in Tanger und darf nicht reisen. Thérèse



Die Geschichte der österreichischen Tänzerin Thérèse Zauser.

Ein biographisches, multimediales Theaterprojekt mit internationalen Verbindungen.

Thérèse Zauser, geboren 1910 in Feldkirch, verliess 19-jährig die ihr enge Kleinstadt im Westen Österreichs, wurde Artistin und reiste durch Nordafrika und die Mittelmeerländer, um in Varietes und Clubs als Sängerin und Tänzerin zu arbeiten. Sie legte sich den Künstlernamen Therese Judith Jansen oder Judit Jessie Zauser zu und bezeichnete sich als ‘Danseuse et chanteuse fantaisiste’.

Inszenierung: Brigitte Walk

Text: Nadine Kegele

Ausstattung: Sandra Münchow

Komposition: Marcus Nigsch

Schauspiel: Laura Mitzkus | Peter Bocek