Vortrag

Bildung in der Generation 60+ - Vortrag Franz Kolland


Waldviertler Vorlesungen, Vortrag und Diskussion mit Altersforscher Franz Kolland

Noch vor fünf oder sechs Jahrzehnten waren in Theorie und Praxis der Erwach- senenbildung Begriffe wie „Seniorenbildung“ oder „Weiterbildung für die zweite Lebenshälfte“ völlig ungeläufig. Man sah kein Bedürfnis nach Weiterbildung alter Menschen und erkannte diese auch kaum für bildungsfähig.

Heute haben wir es mit einem völlig veränderten Erscheinungsbild zu tun. Wir müssen neue Bilder und Modelle des menschlichen Lebenslaufs und des Alterns entwickeln. Dazu gehört etwa die Aufhebung der strikten Trennung von Ausbil- dung, Beruf und Ruhestand. Es muss sich das Verständnis durchsetzen, dass sich Bildung im Alter und Bildung für das Alter individuell und gesellschaftlich lohnen. Wer einen aktiven Lebensstil pflegt, wer lernt, ist auch vitaler, und zwar sowohl physisch als auch geistig und sozial.

Wir wissen heute, dass wir bis ins höhere Alter hinein unsere Wissensbestän- de bewahren und ausbauen, also lernen können. Langzeitstudien weisen nach, dass ein durchschnittlicher 70-Jähriger heute geistig und körperlich so vital ist wie ein typischer 65-Jähriger Anfang der 1970er Jahre. Die These vom allgemei- nen Abbau des Gedächtnisses und der intellektuellen Leistungsfähigkeit im Äl- terwerden gilt als eindeutig widerlegt. Studien zeigen ein erhebliches Lern- und Leistungspotenzial – Neugierde kennt also keine Altersgrenze.

Unter dem Titel „Zukunftsthemen des 21. Jahrhunderts” greift die WALDVIER- TEL AKADEMIE in Kooperation mit den drei Kremser Bildungseinrichtungen IMC Fachhochschule Krems, Donau-Universität Krems und Kirchlich-Pädago- gische Hochschule Wien/Krems wichtige und aktuelle Themen im Rahmen der fünfteiligen Reihe „Waldviertler Vorlesungen” 2015 direkt in Schulen der Region auf.

Vortrag:
Univ.Prof. Mag. Dr. Franz Kolland
Soziologe und Altersforscher, Institut für Soziologie der Universität Wien

Eintritt frei! Um Anmeldung unter waldviertel.akademie@wvnet.at oder 02842/537 37 wird gebeten.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der WALDVIERTEL AKADEMIE mit der Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems, dem BG/BRG Waidhofen/Thaya, der NÖ Landesakademie mit freundlicher Unterstützung durch den Seniorenbund Waidhofen/Thaya, dem Pensionistenverband Waidhofen/Thaya, der Stadtgemeinde Waidhofen/Thaya und der Waldviertler Sparkasse Bank AG.

Weitere Informationen:
WALDVIERTEL AKADEMIE
Bahnhofstraße 12, 3830 Waidhofen/Thaya waldviertel.akademie@wvnet.at, 02842/537 37 www.waldviertelakademie.at


Vergangene Termine