Vortrag

Biblische Erzählfiguren - Ursprung und Idee


Durch das Arbeiten mit Biblischen Figuren ist es möglich, die Texte aus der Bibel mit allen Sinnen zu erfassen. Seit etwa 40 Jahren,- ursprünglich in der Schweiz entstanden,- erobern diese Figuren die Herzen vieler Menschen und sind aus Familie, Schule, Gemeinde, Gottesdiensten und der Erwachsenenbildung nicht mehr wegzudenken. Zuerst als Figuren für die Weihnachtskrippe gedacht, haben sie seit vielen Jahren die gesamte religiöse Landschaft auch in Österreich erreicht. Die anfängliche Idee der Darstellung des Weihnachtsgeschehens wurde immer mehr erweitert, da sich mit den Figuren viele biblische Geschichten anschaulich wiedergeben lassen. Ermöglicht wird dies durch die Beweglichkeit und gute Standfestigkeit der Figuren, die unterschiedliche Körperhaltungen einnehmen und dadurch verschiedene Stimmungen sichtbar machen können. In biblischen Erzählungen geht es oft um die Beziehung der Menschen untereinander und um die Beziehung zu Gott. Mit den Figuren können diese Beziehungen sehr eindrücklich dargestellt werden. Es wird in der Auseinandersetzung mit den Texten nicht nur der Kopf, sondern auch Geist und Seele - also der ganze Mensch - angesprochen. Einzigartigkeit der Figur Diese Figuren können nicht gekauft, sondern sie müssen von Hand als kleine Kostbarkeiten selbst hergestellt werden. Wer schon einmal mit diesen Figuren gearbeitet hat, weiß, dass diese Figuren ganz besonders sind, mehr als umspannte Gestelle aus Sisal. Man wird ihnen auch nicht mit dem Namen "Puppen" gerecht, weil es keine Spiel- oder Dekorationsfiguren sind. Es sind Figuren, die durch unsere Arbeit wahrlich zum Leben erweckt werden. Durch die Beschäftigung und den Aufbau von Beginn an, hauchen wir ihnen auch unsere persönliche Lebensgeschichte ein. So sind sie bis zu einem gewissen Grad auch alle individuell gestaltet und haben mit der Persönlichkeit und der Geschichte der Schaffenden zu tun.

Kursdaten Zeit: Freitag, 15.00 - 21.00 Uhr Samstag, 9.00 - 21.00 Uhr Sonntag, 9.00 - 12.00 Uhr Kursleitung: Eva Böhm, St. Stefan im Rosental, ausgebildete Kursleiterin für biblische Figuren in Schwarzenberg (CH) und Bad Ursach (D) Kurskosten: € 80,- Materialkosten: große Figur: € 30,- Jugendliche/Kinder: € 20,- Baby: € 5,- Figuren mit Messingfüßen: +€ 5,- Daumen: +€ 2,-


Vergangene Termine