Pop / Rock

Bianca Ortner, Ines Perndorfer, Sara Filipova


Bianca Ortner, unterm Strich verwurzelt in der Rockmusik und gut inspiriert vom Jazz. In den Pop sozusagen hineingeboren. Als Singer/SongwriterIn darf man ja alles und nichts, wobei das vermutlich eh in allem so ist. Genau zu wissen wohin man will, bringt jedenfalls Genügsamkeit und Herausforderung zugleich mit sich und das macht glücklich, hat Bianca Ortner für sich herausgefunden. Genau aus diesem Grund hat jede*r Zuhörende selbst zu entscheiden, worauf es sich zu konzentrieren lohnt.

Ines Perndorfer, ehrliche Emotionen sind ein großer Teil von ihrer Musik, man spürt das besonders wenn man ein Gefühl für ihre Texte bekommt. Mit Pop-Melodien, die ins Ohr gehen, einer Energie von Country-Elementen und der Einfühlsamkeit eines Singer/Songwriters steht Ines auf der Bühne.

Sara Filipova ist schon länger einer Wiens größten musikalischen Geheimtipps. Ihre Stimme spannt locker den Bogen von innigem Flüstern bis hin zu sattem Gesangsfeuerwerk und hat in den letzten Jahren verschiedenste Formation geziert. Mit ihrem Solo-Debüt, Black And White Café, tritt Sara nun zum ersten Mal ans Licht. Die Songs schöpfen aus ihrer Erfahrung mit R&B, Jazz und Klassik, liegen aber im Kern näher an bahnbrechenden Singer-Songwritern wie Joni Mitchell oder Paul Simon. Sara singt über die Flüchtigkeit des Lebens und das menschliche Dasein und begleitet sich selbst gekonnt am Klavier. Im Gesamten ergibt sich ein intimes, bewegendes Porträt einer jungen Frau in ihren eigenen Worten. Die EP ist zwar von der Melancholie geprägt, doch ein Faden des Optimismus zieht sich durch das Ganze: Trotz allem gibt’s immer einen Ausweg, ein Licht am Ende des Tunnels. Es gilt, sich seinen Ängsten und Zweifeln zu stellen – und Sara Filipova geht voran.


Vergangene Termine