Theater

Bezahlt wird nicht!


Eine turbulente Komödie über starke Frauen und soziale (Un)gerechtigkeit von Dario Fo.

...anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises 1997 an Dario Fo wurde darauf hingewiesen, dass der italienische Autor, Regisseur, Schauspieler und Bühnenbildner bewusst an das mittelalterliche Volkstheater anknüpft. "Bezahlt wird nicht" ist eine turbulente Mischung aus Farce und Posse, Politklamauk und Boulevardkomödie. Bei der Idee, eine sozialkritische Farce zu schreiben, werde den „seriösen und pedantischen Intellektuellen unseres doktoralen Marxismus ein kalter Schauer überlaufen“, befürchtet Dario Fo. Er hält die Satire für eine "Waffe des Volkes"; sie sei "der höchste Ausdruck des Zweifels, die wichtigste Hilfe der Vernunft." Außerdem meint er:
"Menschen, die nicht lachen können, sind gefährlich."
(c) D.Wunderlich, 2002


Vergangene Termine