Theater

Bezahlt wird nicht!


"Bezahlt wird nicht!" wurde 1974 erstmals aufgeführt, seit damals von Dario Fo mehrmals adaptiert und insbesondere an die italienischen Verhältnisse unter Silvio Berlusconi angepasst. Die Bühne Aktiv bringt eine eigene Bearbeitung, die verschiedene aktuelle Aspekte, beispielsweise Roland Düringers "Wutbürger-Rede" integriert.

Das Theaterstück "Bezahlt wird nicht!" des italienischen Literatur-Nobelpreisträgers Dario Fo ist eine turbulente Mischung aus Posse, Politklamauk und Boulevardkomödie. Auf humorvolle, von spitzer Feder und scharfer Zunge geleitete Weise setzt sich der Zweiakter mit dem gesellschaftlichen Phänomen des zivilen Ungehorsams als Waffe gegen einen Staat und ein Wirtschaftssystem aus, denen jegliches Augenmaß und damit Werte wie Gerechtigkeit und Solidarität abhanden gekommen sind. Antonia, die Protagonistin des Stückes bringt es auf den Punkt: "Gegen den Diebstahl der großen Konzerne an uns kleinen Leuten hilft nur der Ladendiebstahl."

"Bezahlt wird nicht!" wurde 1974 erstmals aufgeführt, seit damals von Dario Fo mehrmals adaptiert und insbesondere an die italienischen Verhältnisse unter Silvio Berlusconi angepasst. Die Bühne Aktiv bringt eine eigene Bearbeitung, die verschiedene aktuelle Aspekte,– beispielsweise Roland Düringers "Wutbürger-Rede" – integriert.

buehne.aktiv@gmx.at
www.buehne-aktiv.at


Vergangene Termine