Vortrag · Kunstausstellung

Bewährungsprobe #34


mit Laura Wagner und Lena Lieselotte Schuster

Laura Wagner und Lena Lieselotte Schuster aus Wien zeigen ihre künstlerische Arbeit und sprechen darüber.

Ob und wie sich durch die Pandemie die Kunstproduktion in dieser Stadt verändert hat, und welche Konsequenz sich aus den gesellschaftlichen Verwerfungen ziehen lässt, darüber wird gesprochen werden müssen.

Der Fokus der künstlerischen Praxis von Lena Lieselotte Schuster liegt auf ephemeren Projekten. Aktuell arbeitet sie an der Sammlung von den Hügeln, dem Nachlass ihrer Französischen Bulldogge Carlos von den Hügeln, der schon zu Lebzeiten einen beachtlichen Grad an Berühmtheit als Künstler erlangte.
Für ihre skulpturalen Arbeiten bedient sich Laura Wagner formal wie auch konzeptuell der Idee des Monuments als Wissens- und Monopolspeicher. Sie stellt Umgang und Interpretation von Licht in der Architektur als Strukturierung von Machtverhältnissen heraus und macht diese lesbar.

Unabhängig von Ausstellungen und öffentlicher Repräsentation ermöglicht das Gespräch einen Einblick in die jeweilige künstlerische Arbeit und die zeitgenössische Kunstproduktion in Wien.

Wegen der Covid-19 Regelung für Indoor -Veranstaltungen kann nur eine beschränkte Teilnehmer*innenanzahl in das Depot, daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.
Bitte senden Sie eine email an: [email protected] / im Betreff: "Anmeldung 19.10.".

Initiative von Johannes Franz-Figeac


Vergangene Termine