Vortrag · Neue Klassik · Klassik

Bertl Mütter, Posaune, Sprecher - Schule des Staunens


Welch wunderliche Linie da aus sich selbst heraus den Bratschen entwächst. Wenn es so etwas gäbe: Ein schweigend sich ergießender Bewusstseinsstrom.

1920 heißt es: «Die zehnte Symphonie aber ist, so wird berichtet, Heiterkeit, ja Übermut. (…) Geheimnisvolle Überschriften schwirren zwischen den Noten.» Lautete jene des zentralen (Tanz-)Satzes erst «Purgatorio oder Inferno», so blieb die Läuterungsmöglichkeit. Dieser Spannung will ich mich annehmen. Und nach dem Konzert weiteres berichten. Wer weiß, von Baal, Tristan?
Bertl Mütter

Programm:

Zwischenspiel: Zur Melodie schlechthin (der unendlichen?) – Einblicke ins Purgatorium

Anmerkung
Bertl Mütter bezieht sich implizit/explizit auf das Konzert des ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Großer Saal, 19:30 Uhr.

Eintritt frei für Besucherinnen und Besucher der Konzerte dieses Abends


Vergangene Termine