Literatur

Bernhard Aichner - Totenfrau


Senkrechtstart in den Thriller-Himmel! Bernhard Aichner setzt zum Sprung an. Der mehrfach ausgezeichnete Tiroler Autor ist drauf und dran, sich mit seinem neuen Roman „Totenfrau“ in die allererste Reihe der Thriller-Autoren zu katapultieren.

Das am 10. März 2014 bei btb erschienene Buch wird bereits in mehrere Sprachen übersetzt und sogar am englischen und amerikanischen Buchmarkt veröffentlicht. Eine Verfilmung fürs Kino ist in Vorbereitung.

Aichners „Totenfrau“ ist die Bestatterin Brünhilde Blum. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Blums Leben ist gut. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes, eines Polizisten, aus den Fugen. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. Fahrerflucht. Alles bricht auseinander. Blum trauert, will sich aber mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Das Wichtigste in ihrem Leben ist plötzlich nicht mehr da. Ihr Halt, ihr Glück. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt, dass fünf einflussreiche Menschen seinen Tod wollten.

Blum sucht Rache. Was ist passiert? Warum musste Mark sterben? Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos. Warum sie das tut? Warum sie dazu fähig ist? Die Antwort darauf liegt Jahre zurück. Mit seiner minimalistischen, Telegramm-artigen Sprache gewinnt Bernhard Aichner dem Thriller-Genre neue Facetten ab, entwirft in diesem verknappten, Geschwindigkeit und Spannung evozierenden Schreibstil einen realistischen, zwingenden Plot und eine Hauptfigur, der man trotz ihrer Morde Verständnis und Sympathie entgegenbringt. Der Roman ist in Innsbruck und Umgebung verortet, weist jedoch keine Regionalliteraturfärbung auf, sondern atmet eine kosmopolitische Allgemeingültigkeit. Diese Geschichte könnte überall spielen.

Bernhard Aichner (geb. 1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele, Theaterstücke und wurde mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet.

www.bernhard-aichner.at


Vergangene Termine