Tanz

Benoît Lachambre - Lifeguard


In jedem Publikum stecken Kräfte, Energien und Sensibilitäten, die der kanadische Choreograf und Tänzer Benoît Lachambre in diesem künstlerischen Experiment eingehend untersucht.

Das intime Stück ist der erste Teil eines Triptychons, mit dem Lachambre unserem Verständnis über Präsenz und über die Resonanz von Bewegung auf den Grund geht. Auf der Suche nach neuen Dimensionen der Wahrnehmung, wird der Körper hier nicht in seinen geistigen und ästhetischen Dimensionen aktiviert, sondern als instinkthaftes, „naives“ Wesen. Lachambre erschafft subtile Verbindungen zwischen sich als Performer und seinen Besucher_innen, um zu zeigen, was der Körper mitzuteilen hat, wenn verschiedene Sinnesebenen miteinander verknüpft werden. Auf deren Signale lässt sich der Künstler trancehaft ein. So verändert er den Raum und erweitert das Erleben.

Österreichische Erstaufführung
Dauer: 120 min


Vergangene Termine