Klassik

Bela Koreny und Ethel Merhaut - Leise, ganz leise


……das Duo Bela Koreny und Ethel Merhaut, hat es sich auf die Fahnen geheftet, den unvergessenen Gassenhauern der Zwischenkriegszeit auch im 21. Jahrhundert die Treue zu halten. Seit kurzem ist nun auch der junge und bereits sehr gefragte Tenor Franz Gürtelschmied dabei - man darf sich auf einen ebenso spannenden, aufregenden und unterhaltsamen Abend freuen.
So schwingen zu solchen Gelegenheiten auch immer wieder Wehmut und wohl auch Traurigkeit mit, denn bekanntlich wurden diese farbenprächtigen, üppigen Bouquets der leichteren Musen doch abrupt zerstört und, wenn ihre Repräsentanten Glück hatten, in alle Winde zerstreut. Auch das ist, wenn man so will, ein Markenzeichen der Künstler, weil es ihnen ein großes Anliegen, diese Kompositionen, die einst die sprichwörtlichen Spatzen von den Dächern pfiffen, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen ist.
Bela, Ethel Merhaut und Franz Gürtelschmied erwarten Sie am 16. Oktober in der Burg Perchtoldsdorf.
Man darf sich auf Lieder von Friedrich Holländer freuen, von Hermann Leopoldi, dessen Werke an einem solchen Abend keinesfalls fehlen dürfen, auf Oscar Strauß und Paul Abraham und noch vieles mehr.
Sie schenkten uns Melodien wie „Toujours l’Amour“, „Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“ …, „Alois“, „Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben“?


Vergangene Termine