Kunstausstellung

Beethoven reloaded I


Jahresausstellung 2019 von "kunstaspekt".

Vernissage: Freitag, 18. Oktober 2019, um 19 Uhr
Begrüßung und Einführung: Dr. Uta Maria Langer und Christine Todt - Kuratorinnen
Eröffnung: Stadtrat Hans Hornyik
Saxophone & Electronics: Alexander Czjzek - Uraufführung zu einem Thema aus Beethovens Kreuzer-Sonate

Dauer der Ausstellung: 19. – 27. Oktober 2019
Tage der offenen Ateliers: 19. und 20. Oktober

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Eva Bakalar, Ingrid Biberschick-Titiretto, Gerda Braun-Ostermayer, Axel Czjzek, Andrea Edler, Elfriede Friesenbichler, Traude Haslauer, Anna Hoppel, Uta Maria Langer, Inge Leonhartsberger, Wanda Mühlgassner, Monique Schumacher, Dagmar Stelzer, Christine Todt, Brigitte Weiler

Bei der Vernissage interpretiert Alexander Czjzek mit Saxophon und Elektronik ein Thema aus Beethovens Kreuzer-Sonate und verfremdet es assoziativ.
Das Stück wird für die Dauer der Ausstellung als Zuspielung präsentiert.

Anlässlich des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens nehmen die Künstlerinnen und Künstler von "kunstaspekt" in ihren Arbeiten Bezug auf Beethoven und sein Werk, stellen sich der schwierigen Aufgabe und interpretieren es neu.
Wenn man von Ludwig van Beethoven hört, tauchen bei den meisten sofort Begriffe wie Eroica, Fidelio, 9. Sinfonie, Europahymne, aber auch das Bild eines mürrischen Einzelgängers mit seiner Verzweiflung über die Taubheit auf. All das führt zu dem Gesamtbild Beethoven, das von überwältigender musikalischer Genialität, bahnbrechenden Kompositionen und verzaubernden Sinfonien zeugt.
Wir stellen uns die Frage, wie die Präsenz des Ausnahmemusikers Beethovens bis heute zur Entstehung des Mythos vom Komponisten in Musik, Literatur, Film und den visuellen Medien beigetragen hat.
Inspiriert durch sein musikalisches Werk und sein Leben bringen die verschiedenen Sichtweisen der an der Ausstellung teilnehmenden Mitglieder eine Vielfalt an künstlerischen Positionen zeitgenössischer Kunst zum Ausdruck.
Die an der Ausstellung Beethoven reloaded teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler widmen sich mit aller Aufmerksamkeit und Ambition diesem Klassiker der Weltmusik und versuchen, das Phänomen Beethoven in ihren Werken – seien es Performance, Objekte, Skulpturen, Malereien, Fotos oder Installationen – zu ergründen.


Vergangene Termine