Vortrag · Diverses

Beate Jorda - Frauengeschichte gehört gewusst!


Bereits 1848 forderten Frauen gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Ein mehr als berechtigter Wunsch, der bis heute unerfüllt ist. Der Blick zurück in die Geschichte erklärt warum.

Beate Jorda beginnt mit den jüdischen Salons als Orte der Emanzipation und spannt einen Bogen zu Marianne Hainisch, die 22 Jahre ihres Lebens für höhere Mädchenbildung kämpfte und die 1929 die erste und bisher einzige Frauenpartei gründete. Es wird von der ersten Frauenbewegung, vom Kampf um das Frauenwahlrecht die Rede sein, von den ersten acht Parlamentarierinnen und was sie veränderten, vom "Großen Schweigen der Frauen" nach 1934 bis in die 1960er Jahre und von der zweiten Welle der Frauenbewegung, die die Gleichberechtigung von Frauen kraftvoll vorantrieb. Wie ist die Situation heute? Und wie sieht die Zukunft aus?

In Ergänzung dazu wird an diesem Abend die „Wander-Wahlzelle“ präsentiert, die vom NÖ Landesmuseum aus auf Wanderschaft geht und im Rollettmuseum Station macht.

Eintritt: € 6,- (Urania Mitglieder und Kurgäste mit VIP Card € 4,-)
Platzreservierungen werden gerne entgegengenommen.


Vergangene Termine