Theater

Bavastel - Kasperl fängt den Räuber


Das Puppentheater BAVASTEL, das sind Eva Bodingbauer und Brigitte Kocher, hat eine unverwechselbare Handschrift entwickelt, die alle Stücke prägt: Kasperltheater in seiner besten Tradition.

Mit der Jause im Rucksack bricht der Kasperl zum Schwammerlsuchen auf. Im Wald sind aber auch Räuber und Hexe. Als es knallt, fällt der Kasperl um und schimpft mit dem Räuber: „Jetzt bin ich tot!". „Lüge nicht, du redest noch!" daraufhin der Räuber: „Ich muss dir ja sagen, dass ich tot bin, sonst weißt du es nicht!" wiederum der Kasperl. Daraufhin antwortet der Räuber „Achso" und ist zufrieden. Klar, dass der Kasperl den Räuber fängt und die Hexe dazu.

Und Schwammerl gibt es am Ende auch!

Autorinnen, Spiel: Eva Bodingbauer, Brigitte Kocher
Ausstattung, Figurenbau: Eva Bodingbauer, Brigitte Kocher, Alfred Stifter

Die Hauptfigur, der Kasperl, der älteste Serienheld des Theaters, ist geradlinig und mundflink. Die Begegnungen mit den Widrigkeiten des Lebens entscheidet er humorvoll für sich.


Vergangene Termine