Vortrag · Architektur Ausstellung

Baukulturelle Hotterwanderung


Die Veranstaltung unter dem Motto „Baukulturelle Hotterwanderung“ im Rahmen des Jahres der Burgenländischen Baukultur 2014 lädt alle Interessierten ein, die Architektur und Baukultur verschiedener Orte des Landes kennenzulernen. Rundgänge mit Führungen und Besichtigungen von historischen und modernen Bauten werden zur Entdeckungsreise.
Begleitet werden Sie von Architekten, die mit dem jeweiligen Ort verwurzelt sind – jetzt teilweise ihre Büros in Wien und Graz und anderswo haben, von anderswo kam und im Burgenland siedeln, der Liebe wegen hierher gezogen sind, einpendeln, ...

Der geführte und kommentierte Stadtrundgang zu ausgewählten Objekten mit den Architekten DI Stefan Tenhalter, DI Ernst Steiner und Historiker Dr. Helmut Prinke startet in Eisenstadt:

"Die vergessene Moderne - Eine Spurensuche"

Einige Bauten aus der Zwischenkriegszeit wie der Sitz der burgenländischen Landesregierung von Arch. Rudolf Perthen oder die Zweigstelle der österreichischen Nationalbank von den Architekten Glaser und Eisler haben sich markant in das Stadtbild von Eisenstadt eingeschrieben und prägen das Erscheinungsbild der jüngsten Landeshauptstadt Österreichs bis heute. Viele Gebäude dieser Epoche, vor allem Einfamilienhäuser, sind hingegen kaum bis gar nicht in der öffentlichen Wahrnehmung präsent. Der Großteil von Ihnen wurde umgebaut und stark verändert, nur wenige haben ihr originales Erscheinungsbild bewahrt. Auf diesem Stadtrundgang heften wir uns an die Spuren einer Zeit, die von Aufbruch und Erneuerung geprägt war und deren baukulturelle Leistungen noch immer nicht jene Würdigung erfahren, die sie verdienen.


Vergangene Termine