Tanz · Theater

Bauhaus tanzt


Der Raum als architektonisches Gestaltungsprinzip bietet die Grundlage für den Körper als skulpturale, bewegte Installation. Gleichzeitig stellt klassisches Bewegungsvokabular das Gerüst für Konstruktion und Komposition. Der Körper steht im Spannungsfeld zwischen Objekt und Subjekt und durchbricht mitunter die strikte Struktur, wodurch Fragen nach Individualität, Standardisierung und Gender-Zuschreibung aufgeworfen werden.

Ebenso dient Laut, Geräusch und Rhythmus als formgebendes Element, welches Raumgestaltung nicht nur sichtbar sondern auch erlebbar macht.

Das präparierte Klavier ist dem kostümierten Körper in seiner verwandelten Funktion ähnlich. Gemeinsam wird eine genreübergreifende Performance geschaffen, die Bauhaus Prinzipien in eine aktuelle Theatersituation übersetzt.

Musik:
John Cage "Sonatas and Interludes"
Präpariertes Klavier Amir Ahmadi
Choreografische Interpretation und Tanz:
Anna Possarnig, Paula Dominici, Maria Shurkhal
Kostüme:
OVA.L

Tickets:
VVK: 18,-
AK: 20,-
AK erm: 14,-


Vergangene Termine