Klassik

Bartolomeys: Absurditäten musikalisch verpackt


Mit hochromantischer Musik und skurrilen Texten von Daniel Charms, dessen Figuren beißend und mitleidlos von August Schmölzer durch die spiegelglatte Idiotie des Alltags schlittern, starten die Bartolomeys in die neue Saison.

Programm:
Pjotr Iljitsch Tschaikowski : „Noturno“ für Violoncello und Klavier
Alexander Glasunov : „Chant du Menestrel“ op. 71 für Violoncello und Klavier
Dimitri Schostakovich : Sonate für Violoncello und Klavier in d-moll, op. 40
Texte von Daniel Charms


Vergangene Termine