Jazz

Barry Altschul 3domFactor


Der Schlagzeuger Barry Altschul (geboren 1943), ist einer der Energischesten an seinem Instrument in der Geschichte des Jazz.

Er bewegte die Musik von Paul Bley (1965-72), Chick Corea (1969), Anthony Braxton (1972-75), Dave Holland (1972) und Sam Rivers (1976).

Altschul ist in erster Linie für seinen enormen Strom an Percussion Sounds bekannt, ist aber genauso feinfühlig, wenn es sich um Kammer Jazz Situationen handelt. Das Dave Holland Album „Conference of the Birds“ von 1972 konzentrierte sich deshalb auf eine Vielseitigkeit von Percussionnuancen.

Barry Altschul ist ein geborener New Yorker und lebt an der Upper West Side. In den 80er Jahren wohnte er in Paris, nachdem er zuvor Alben mit Muhal Richard Abrams, George Lewis und Ray Anderson aufgenommen hatte.

Alex Henderson vom Jazz Inside Magazin meinte im Jahr 2013, das Barry Altschul sogar wenn er vor 40 Jahren in Pension gegangen wäre sich einen prominenten Platz in der Geschichte das Jazz verdient hätte.

Nachdem Barry Altschul gemeinsam mit dem inzwischen verstorbenen Violinisten Billy Bang und dem Bassisten Joe Fonda als FAB Trio aufgetreten ist, widmet er sich nun im Trio 3dom Factor mit Fonda und Jon Irabagon erstmals ganz seiner eigenen Musik.

Barry Altschul: drums
Jon Irabagon: tenor saxophone
Joe Fonda: bass


Vergangene Termine