Alte Musik · Klassik

Balthasar Neumann Chor & Ensemble


Er ist ein neuer Stern am internationalen Dirigentenhimmel: Der Spanier Pablo Heras-Casado, der mit den besten Orchestern der Welt große Symphonik aufführt. Seine musikalische Heimat aber ist die
Alte Musik, deshalb kommt er immer wieder in den vertrauten Kreis des Balthasar Neumann Ensembles, um gemeinsam aufregende Musik zu erschließen. Diesmal wunderschöne Motetten der Renaissance, deren Texte sämtlich dem biblischen Hohelied der Liebe entnommen sind, em „Canticum canticorum“. Neben Musik von Michael Praetorius, der seinen Platz im musikgeschichtlichen Olymp längst eingenommen hat, warten Fundstücke von Hieronymus und Jacob aus der Hamburger Praetorius-Linie auf ihre Wiederentdeckung.

Das Hohelied der Liebe:

MICHAEL PRAETORIUS (1571 – 1621)
„Nigra sum et Formosa“
„Ich suchte des Nachts in meinem Bette“

JACOB PRAETORIUS DER JÜNGERE (1586 – 1651)
„Indica mihi“
„Quam pulchra es“
„Veni in hortum meum“

HIERONYMUS PRAETORIUS (1560 – 1629)
„O quam pulchra es“
„Vulnerasti cor meum“
„Surge, propera amica mea“
„Quam pulchra es“
„Tota pulchra es“


Vergangene Termine